Grundlagen

Das Geomarketing bedarf einiger Grundlagen. Damit das Geomarketing aussagekräftige Analysen liefern kann, reicht allein die Betrachtung der räumlichen Strukturen meist nicht aus. Erst wenn die räumlichen Strukturen zusammen mit spezifischen Geodaten in einem Geoinformationssystem (GIS) in Verbindung gebracht werden, können aussagekräftige Geoanalysen entstehen. Die benötigten Geodaten werden in einer Geodatenbank gespeichert, bearbeitet und verwaltet. Auf diese Geodatenbank greift ein GIS dann letztendlich zu.

Früher bestand das Geomarketing größtenteils nur aus statischen, analogen Karten, welche das gewünschte Ergebnis darlegten. Heutzutage ist ein starker Trend in Richtung Web-GIS zu erkennen. Dabei entstehen interaktive Karten, welche dem Anwender viel mehr Betrachtungsmöglichkeiten liefern.