Teamwork makes the dream work!

Wir sind Felix, Melissa und Tobias - die Köpfe hinter GeoHub. Kennengelernt und zusammengetan haben wir uns im gemeinsamen Bachelorstudium. Trotz dieses gemeinsamen Werdegangs entwickelten wir unterschiedliche Stärken und Interessen. Wir glauben, dass GeoHub von dieser Vielschichtigkeit profitiert.

Visionen muss man haben!

Im Laufe unseres Bachelorstudiums mussten wir immer wieder feststellen, dass es sehr schwierig sein kann, auf Augenhöhe vermittelte Informationen über das Geomarketing zu erhalten. Für uns stand schnell fest, dass wir diese Lücke mit Hilfe unseres Expertenwissens schließen wollen. Ende 2018 begannen wir deshalb mit dem Aufbau unseres Geo-Blogs. In diesem veröffentlichen wir nun regelmäßig verschiedenste Artikel zum Thema Geomarketing.

Parallel dazu mussten wir feststellen, dass geobasierte Lösungen in kleinen und mittelständischen Unternehmen kaum zum Einsatz kommen. Dies liegt vermutlich an den damit verbundenen hohen Kosten und der hohen Einstiegsbarriere, die durch mangelnde eigene Expertise entsteht. Auch diese Lücke wollen wir schließen. Deshalb stellen wir eine einfache Web-App für Unternehmen jeglicher Größe bereit.

GeoHub - mehr als nur ein Name!

Wie unschwer zu erkennen ist, besteht der Name "GeoHub" aus einer Kombination der Wörter "Geo" und "Hub". Sowohl allein als auch in Kombination spiegeln beide Begriffe unser Vorhaben deutlich wider.

Das Wort „Geo“ stammt aus dem Griechischen und bedeutet "Erde". Kurz gesagt, werden durch das Geomarketing Geodaten wirtschaftlich ausgewertet. Dabei beziehen sich gewonnene Erkenntnisse immer im Grunde auf die Oberfläche der Erde.

Der Begriff „Hub“ stammt wiederum aus der Netzwerktechnik und kann im technischen Sprachgebrauch als „Knotenpunkt“ übersetzt werden. Durch einen Knotenpunkt werden in einem Netzwerk mehrere Systeme, Nutzer oder Datenbanken miteinander verbunden.

Mit GeoHub verbinden wir die Bedeutung beider Begriffe miteinander. Unsere Web-App soll als Knotenpunkt für Geoanalysen fungieren.